Rollladen

Der Rollladen oder auch Rollabschluss, wird als zusätzlicher Abschluss eines Fensters oder einer Fenstertür an der Außenseite eines Hauses betrachtet. Ein wichtiger Bestandteil des Rollladens ist der sogenannte Rollladenpanzer. Er besteht aus gelenkig miteinander verbundenen Lamellen, die entweder aus PVC oder Aluminium bestehen. Mithilfe einer Welle im Rollladenkasten wird der Rollladenpanzer auf- oder abgerollt. Seitlich befinden sich Führungsschienen, die dafür sorgen, dass sich der Behang nicht verziehen kann. Die Bedienung erfolgt dabei von innen. Hierbei kann unterschieden werden, ob das Ganze mit einem Gurtwickler manuell geschieht oder mit einem Elektromotor, der auf Wunsch per Funk oder auch mit einer App gesteuert werden kann. Alternativ gibt es sogar die Möglichkeit, mit einer Zeitschaltuhr oder einem Wettersensor die Rollläden zu steuern.

Rollladen automatisiert Rollladen

Geschichtliches über den Rollladen

Früher waren die ersten Rollläden simple Klappläden aus Holz, die schon in der Römerzeit verwendet wurden. In erster Linie wurden sie als Sichtschutz genutzt. Im 18. Jahrhundert wurden dann in Frankreich die ersten Jalousien entwickelt. Sie konnten bereits mittels einer Welle aufgerollt werden und ähnelten den heutigen Rollläden.

Die Vorzüge von Rollläden

Ein Rollladen kann nicht nur die Privatsphäre schützen, sondern bietet Ihnen auch tagsüber die Möglichkeit, eine Verdunkelung im Innenraum zu schaffen. So haben Sie jederzeit einen ungestörten Schlaf. Gleichzeitig kann ein Rollladen schallreduzierend sein, was auch für eine erholsame Nachtruhe sorgen kann. Auch lästige Insekten haben es deutlich schwerer, durch Rollläden in Ihre vier Wände zu gelangen.

Die wärmedämmende Wirkung sollte dabei nicht außer Acht gelassen werden. Ist die Sonneneinstrahlung einmal stärker, können die geschlossenen Läden die Hitze draußen abhalten. Somit erhalten Sie im Innenraum ein angenehmes Raumklima. Auch bei Unwetter haben sich die Rollabschlüsse bewährt, da sie verhindern können, dass Feuchtigkeit und Wind in die Fenster- und Türfugen bringen können. Ebenfalls können Diebe nicht einbrechen, wenn die Rollläden herunter gelassen sind.

Die Vorteile eines Rollladens noch einmal kurz zusammengefasst

Damit Sie sich noch einmal einen Überblick verschaffen können, warum Rollläden bei einem Neubau nicht mehr wegzudenken sind, finden Sie hier noch einmal eine kurze Auflistung:

  • Insektenschutz
  • Sichtschutz
  • Verdunkelung
  • Wärmedämmung
  • Einbruchsicher

Auch bei einem vorhandenen Altbau haben Sie jederzeit die Möglichkeit, sich Rollläden nachträglich anfertigen zu lassen. Sollten diese dann wider Erwarten auch einmal kaputt gehen, können Sie jederzeit einen Rollladen reparieren lassen.